Ich glaube, jetzt habe ich eine Form des Malens gefunden, die gut zu mir passt, und für die ich die Zeit habe (mir nehme), wenn ich (beruflich) reise.

Mein Gehirn geht schnell, daher ist langes Sitzen und langes Malen nicht meins. So schön und entspannend es ist. Ich nehme mir nicht die Zeit zum Beginnen und nicht zum Durchziehen zuhause. Und auf beruflichen Reisen – andere mache ich nicht – habe ich keine Zeit dazu, und „wie sieht das aus?“. Das hier kann ich vertreten ;).

Das Ziel ist dabei schon lange, meine Bilder auch zu verkaufen, wenn ich besser geworden bin. Als Postkarten und auch als Bilder, wie mein Mallehrer gestern vorschlug. Ich freue mich drauf! Und auf meine Lesezeichen, die ich schon soo lange machen will (allerdings aus Fotos, andere Story…).

2009 war ich zum ersten mal bei meinem Mal-Lehrer, aber immer nur sporadisch, jeweils für 4x am Stück. Dieses Mal habe ich ihm gesagt, was ich machen möchte:

Mit Pigma Micron Stiften (wasserfest) skizzieren / zeichnen, und dann mit Aquarell colorieren.

nur Micron Zeichnung
Meine erste Zeichnung, die ich colorieren wollte. Ich fand die Zeichnung okay an sich, auch ohne Farbe. Aber sie sah so ‚platt‘ aus, die obere Hälfte einfach leer, nicht plastisch.
Micron und Aquarell
Also dachte ich hey, ich coloriere genau da oben. Nur da.

Ich habe daraufhin ein ganz tolles Buch dazu vorgelegt bekommen von ihm. Genau so! Mal nur als Skizze, und dann: mal nur teilcoloriert!

Das zweite Bild sieht ohne Farbe halbfertig aus und ich war gespannt, was die Farbe daraus macht. Wenig Farbe. Ich bin total begeistert von diesem minimalistschen Zeichnen/Malen! Das bekomme ich auch auf Reisen hin.

Gleich danach habe ich mir neue Hefte gekauft und ich möchte auf die nächste Reise meinen kleinen Sprocket-Drucker mitnehmen. Die Idee ist, eine Landschauftsaufnahme auf dem Handy, die gut geworden ist, davon zu zeichnen. Das Schiff bewegt sich, sonst wird das nichts mit Landschaft abzeichnen.

Ohne Farbe nur unfertig. Wobei ich erstaunt bin, wie gut ich die Kühe im Nachhinein finde. Ich hab sie wirklich nur hingekrickelt. Krickeln ist das Zauberwort.
… Farbe dazu und schon wird es plastischer. Ohne Details farbig zu malen. Vergessen des Abmalens von Fotos mit dem Versuch genauer Wiedergabe. Toll. Ich bin gespannt, wie es für mich weitergeht mit dem Zeichnen jetzt.
Micron Stifte + Aquarell Tusche
Markiert in: